17.01.2016 - Dachstuhlbrand

Feuerwehr benötigt zwei Drehleitern um Dachstuhlbrand in Abenheim zu löschen

Der Dachstuhl eines unbewohnten Einfamilienhauses in der Abenheimer Fronstraße ist am Sonntagmorgen komplett ausgebrannt. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt. Warum es zu dem Brand gekommen ist, ist noch unklar. Nach Angaben der Polizei sollen die Ermittlungen zur Brandursache am Montag aufgenommen werden. Auch die Höhe des Schadens konnten die Beamten am Sonntag noch nicht beziffern.
 
 
 
 

   Bericht der Wormser Zeitung von Claudia Wößner

43 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Vor Ort war der Löschzug Stadtmitte und hauptamtliche Kräfte sowie die Abenheimer Wehr, für die es quasi ein Einsatz vor der Haustür war. Vom Anwesen in der Fronstraße bis zum Feuerwehrgerätehaus ist es nicht weit. „Die Abenheimer Feuerwehr war schon nach sieben Minuten da“, berichtete Michael Hetzel, stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur.
Ein Passant hatte den Notruf gewählt
 
Um 7.06 Uhr morgens war die Feuerwehr alarmiert worden. Ein Passant hatte den Notruf gewählt. Die Brandschützer rückten mit zehn Fahrzeugen aus. Heikel war, dass sich das zweigeschossige Gebäude in einem dicht bebauten Teil Abenheims befindet. Auch war es nicht möglich, dass die Feuerwehrleute im Innern des Hauses das Feuer bekämpfen konnten. „Das wäre zu gefährlich gewesen. Sicherheit geht vor“, betonte Michael Hetzel nach dem Einsatz. Um den Brand in den Griff zu bekommen und ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern, fuhr die Feuerwehr zwei Drehleitern aus. Der im Feuerwehrjargon „Außenangriff“ genannte Einsatz gelang.
Während die Nachbarn verschont blieben, ist das Einfamilienhaus sehr stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach Angaben Hetzels ist es einsturzgefährdet. In dem Gebäude lebte schon seit Längerem niemand mehr. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, sei sich der Besitzer unschlüssig gewesen, was er mit dem Haus machen will; ob es zum Beispiel saniert, verkauft oder abgerissen werden soll.
 

Einsatzdetails

Datum
17.01.2016
Uhrzeit
07:06 Uhr
Einsatzdauer
06:17 Std.
Einsatzort
Abenheim
Eingesetzte Kräfte
Hauptamtliche Kräfte, Einheit Stadtmitte, Einheit Abenheim, Einheit Wiesoppenheim

 

Einsatzbilder